Erneute Reform beim spanischen Abtreibungsgesetz

Für die meisten selbstbewussten und modernen Frauen gab es keinen Grund, am Abtreibungsgesetz etwas so Gravierendes und Rückläufiges vorzunehmen. Dennoch hat die Regierung unter Mariano Rajoy (PP) kurz vor Weihnachten den spanischen Frauen einen solchen Rückschritt verkündet. weiterlesen…

Sonntag, 12 Januar, 2014

Fröhliche Weihnachten unter dem Weihnachtsstern

Mit der nahenden Weihnachtszeit beginnt vielerorts auch die Zeit der Weihnachtssterne. Die auffällig rot leuchtenden Pflanzen werden in Floristikgeschäften und Supermärkten in allen Größen für die Kunden angeboten. Wie der Name bereits verrät, ist der Weihnachtsstern besonders in der  Advents- und Weihnachtszeit beliebt. weiterlesen…

Dienstag, 24 Dezember, 2013

Spanien steigt auf! Leider im unrühmlichen Olymp der Korruption.

Wenn ein öffentliches Bauvorhaben ausgeschrieben wird, entscheidet ein Beamter welche Firma den Zuschlag erhält.Geht ein Politiker in den Ruhestand und arbeitet wenig später als Berater in der Firma die zuvor von der Politik profitierte, dann liegt der Verdacht nicht all zu fern, dass es sich um Korruption handelt. weiterlesen…

Montag, 9 Dezember, 2013

Wird Komet ISON unser Jahrhundertkomet?

In diesem Jahr kamen Freunde der Himmelsbeobachtung bereits voll auf ihre Kosten und ein weiteres Highlight steht aller Wahrscheinlichkeit nach noch bevor, denn gleich 4 Kometen sind in dieser Woche am Himmel zu beobachten. Mit Spannung verfolgen Forscher wie Hobbyastronomen die Entwicklung des möglichen Jahrhundertkometen ISON. weiterlesen…

Dienstag, 12 November, 2013

Eurozone im Powermodus

Prosit, hoch die Tassen, lasst die Korken knallen! Das “Instituto für geschönte Zahlen (IfGZ)” gab bekannt: “Europa ist aus der Rezession”. Wachstum, und endlich wieder geht es aufwärts. Analysten tröten wie die Lemminge ins gleiche Horn. Die Eurozone wächst wieder, um 0,3 %. In Spanien, Portugal und Griechenland tanzten die Menschen auf den Straßen. weiterlesen…

Sonntag, 18 August, 2013

Arbeitsämter streichen immer öfter die Unterstützung

Der Servicio Público de Empleo Estatal (SEPE) hat im vergangenen Jahr 21.000 Arbeitslosen auf den Kanaren ihre monatlichen Zahlungen gestrichen. Sie weigerten sich, Arbeitsangebote anzunehmen oder an Qualifizierungsmaßnahmen teilzunehmen. Manche hat man auch bei der Schwarzarbeit erwischt. weiterlesen…

Mittwoch, 7 August, 2013

Frisches Geld für junge Firmen

Eine Geschäftsidee kann noch so gut sein, wenn die nötigen Mittel fehlen, um sie umzusetzen, wird sie selten Realität werden. Die Banken haben die reale Wirtschaft nahezu ruiniert. Anschließend wurden sie selbst mit Staatsgeldern gerettet. In der Folgezeit waren sie dann mit der Vergabe von Unternehmenskrediten äußerst zurückhaltend. weiterlesen…

Freitag, 2 August, 2013