Badeparadies Fuerteventura

Die Strände der Kanareninsel Fuerteventura zählen zu den schönsten Sandstränden Europas. Feiner weißer Sand und türkisfarbenes Wasser erinnern an karibische Gefilde. Rund um die ganze Insel gibt es eine Vielzahl an Badebuchten. Damit wirkt Fuerteventura wie eine kleine Karibik im Atlantischen Ozean.

Schöne und Ruhiger Strand

Ruhiger Strand an der Costa Occidental. (Picture: Xavier)

Fuerteventura – Die Karibik in Europa

Auch wenn es auf Fuerteventura oftmals windig ist, kann man dennoch geschützte Strände entlang der Ostküste finden.  Zwischen Morro Jable und Costa Calma gibt es kilometerlange Strände und im Norden liegen die Dünen von Corralejo. Natürlich sind auch kleinere menschenleere Abschnitte und einsame Buchten abseits der Touristenorte vorhanden. Größtenteils sind sie weiß, an der Westküste gibt es jedoch auch vereinzelt schwarze Sandstrände.

Lange Sandstrände

An den kilometer langen Sandstränden findet jeder ein schönes Plätzchen. (Foto: Xavier)

Die Strände sind deshalb ein Traum, weil sie teils kilometerlang und oftmals sehr breit sind, weswegen jeder einen ruhigen Platz für sich finden kann.  Stellenweise bieten kleine Sanddünen angenehmen Schatten, der bei großer Hitze sehr angenehm sein kann. Zudem bieten sie ein wenig mehr Privatsphäre. Wie auf den meisten Inseln oder an den touristischen Küsten gibt es an vielen Stellen Liegen zum Mieten. Der Atlantik bietet natürlich nicht so milde Temperaturen wie das Mittelmeer, aber an heißen Tagen kann eine Erfrischung im kühlen Wasser Wunder bewirken.

Baden in Fuerteventura

Baden bei Sonnenuntergang – ein Traum! (Foto: Xavier)

Jetzt kann der Badespaß beginnen

An den meisten Stränden kann man problemlos baden und die Wellen (sofern vorhanden) sind normalerweise nicht besonders groß. Meist geht es sehr flach ins Wasser hinein. Deshalb ist Fuerteventura auch für Familien mit Kindern ein ideales Urlaubsziel. Trotzdem gibt es einige Küstenabschnitte, an denen man beim Baden, beispielsweise wegen starker Strömung, aufpassen sollte. Dies ist dann aber ausgeschildert. Meistens ist dies dort der Fall, wo sich die Surfer tummeln, die hier ungestört ihrem Sport nachgehen können ohne auf Badegäste Rücksicht nehmen zu müssen.

Mit Kinder ein tolle Urlaubsziel

Fuerteventura ist auch mit Kindern ein tolles Urlaubsziel. (Foto: massimo ankor)

Einer der bekanntesten Strände für Wassersportler und ruhesuchende Badegäste ist die Playa Sotavento in der Nähe von Costa Calma. Er bietet sowohl für die Sporttreibenden als auch für Badegäste ideale Voraussetzungen. An bestimmten Stellen kann man sogar FKK Baden. Der Sand ist goldgelb und das Wasser blau- bis grüntürkis. Somit ist dies wirklich im wahrsten Sinne des Wortes ein Traumstrand.

Traumstrände satt

Sehr beliebt sind auch die Dünen von Corralejo. Hier erstreckt sich der Strand bis in den Ort hinein. Im Norden und ganz in der Nähe von Corralejo liegt der Ort Cotillo. Hier gibt es ebenfalls einen schönen Küstenabschnitt, der vor allem bei Surfern sehr beliebt ist: der Playa del Cotillo.
Einer der längsten Sandstrände der Insel befindet sich in der Nähe von Cofete. Er ist mehrere Kilometer lang und zieht sich bis zu den Stränden von Barlovento. Die Besucher können stundenlange Spaziergänge machen und so richtig abschalten und entspannen.

Dünen von Corralejo

Die Dünen von Corralejo. (Foto: dicau58)

Es gibt so viele herrliche Strände auf Fuerteventura, dass gar nicht alle aufgezählt werden können. Zudem ist die Infrastruktur an Ferienwohnungen hervorragend ausgebaut. Man sollte also unbedingt losfahren und auf Entdeckungsreise gehen. Für Strandliebhaber und Sonnenhungrige lohnt sich das auf jeden Fall. Sie sollten unbedingt viele der wunderbaren Küsten der Insel erkunden. Mit Sicherheit ist für jeden der perfekte Strand mit dabei!

Wir wünschen einen schönen und erholsamen Urlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite