Die Kanaren als Hollywood – Filmkulisse

Die Kanarischen Inseln sind bei den Filmemachern Hollywoods aufgrund der konstanten Witterung und der sehr abwechslungsreichen Landschaft auf engem Raum sehr beliebt.
Von der belebten Metropole bis zur ursprünglichen Natur gibt es hier verschiedenste Kulissen.

Die Wüste Sinai auf Fuerteventura

In der Vergangenheit wurden hier bereits große Hollywood-Blockbuster gedreht, wie zum Beispiel die Bibelverfilmung „Exodus“ vom britischen Regisseur Ridley Scott, die auf der Kanareninsel Fuerteventura gedreht wurde. Die außergewöhlichen Wüsten- und Vulkanlandschaften der Insel wurden als Kulisse für das alte Ägypten gewählt.
In dem Film der Weihnachten 2012 in den deutschen Kinos erschien geht es hauptsächlich um den Auszug des israelischen Volkes aus der Gefangenschaft Ägyptens.
Auch einige Bewohner – vor allem junge Männer – Fuerteventuras durften als Statisten ein Teil des Hollywood-Blockbusters sein, die meisten von ihnen ließen sich extra einen Rauschebart wachsen, der als Voraussetzung für die Teilnahme galt.

Wüstenlandschaft von Fuerteventura (stern.de)

Brad Pitt auf Gran Canaria

Am 1. Dezember 2016 wird der Romantic-Thriller „Allied“ mit Brad Pitt in der Hauptrolle, der im zweiten Weltkrieg spielt, in Deutschland erscheinen.
Einige Szenen des Films werden gerade in Las Palmas auf Gran Canaria (hauptsächlich auf dem Plaza de Caraisco) gedreht.

Brad Pitt und seine Filmpartnerin Marion Cotillard (Bild : celluloidportraits.com)

Teneriffa goes Hollywood

Auch auf Teneriffa waren bereits einige Hollywood Produktionen zu Gast.
Die wüstenartige Landschaft des Teide Nationalparks, die Küsten des Nordens und einige weitere Wald- und Bergumgebungen wurden dank ihrer Einzigartigkeit auserwählt, um 2009 Drehort für die Neuverfilmung von „Kampf der Titanen“ mit Superstar Liam Neeson zu sein.

In den Cañadas des Nationalparks wurde außerdem bereits „Planet der Affen“ gedreht und Teile von „Fast & Furious 6“ hatten ebenfalls einige Ortschaften auf Teneriffa als Kulisse.
Der sechste Teil der Filmreihe wurde unter anderem auf der Schnellstraße von Icod de los Vinos in den Süden gedreht, die zu dieser Zeit gerade erst neu gebaut wurde.
Kurz nach diesen Dreharbeiten verstarb der beliebte Schauspieler Paul Walker.

Dreharbeiten auf einer Küstenstraße auf Teneriffa (Bild : adondevamoshoytenerife.com)

Mit dem 5. Teil der Bourne-Filmreihe ist es Teneriffa gelungen einen weiteren großen Coup zu landen. Einige Teile des Films wurden in der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife gedreht. Dort wohnte auch der Hauptdarsteller Matt Damon mit seiner Crew im Hotel Mencey.
In dem Actionstreifen sieht man vor allem den Küstenabschnitt zwischen dem berühmten Auditorio, Plaza de España und dem Hafen, aber auch die Straßenbahn (tranvia) spielt eine Rolle.

Der bereits erschienene Trailer zeigt schon einige Sequenzen in denen die Stadt zu sehen ist. Der Film kommt am 25. Juli deutsche Kinos.

Star Wars auf den Kanaren ?

Aktuellen Medienberichten zufolge könnte bald erneut eine Mega Hollywood Produktion die Kanaren als Filmkulisse aufsuchen.
Es geht um den neuen Streifen der Star Wars Saga, der 2018 in den Kinos erwartet wird. Die Produzenten von Star Wars VIII sind aktuell auf der Suche nach passenden Locations für die Verfilmung.
Mit einem Kurzfilm wurden die Kanaren kürzlich auf der „ACFI Location Show“ in Los Angeles als Filmkulisse präsentiert und erregten dort die Aufmerksamkeit einiger Filmemacher.
Seit Februar ist Gerüchten zu Folge eine Delegation auf den kanarischen Inseln unterwegs, um mögliche Drehorte zu finden.

So könnte die Kulisse für Star Wars auf Gran Canaria aussehen

Zu bieten hätten die Kanaren für den Star Wars Film auf jeden Fall eine Vielfalt an verschiedensten Kulissen auf engem Raum.