Kanaren: Merkel und co. verbringen Ostern in der Sonne

Mehrere europäische Regierungschefs haben sich in diesem Jahr für die Kanarischen Inseln als Ziel in ihrem Osterurlaub entschieden. Während der britische Premier David Cameron in diesen Tagen zum wiederholten Male auf Lanzarote zu Gast ist und gemeinsam mit dem Chef der luxemburgischen Regierung, Xavier Bettel, seinen Kaffee genießt, hat es die deutsche Bundeskanzlerin mal wieder nach La Gomera geschafft. Auch Angela Merkel ist nicht zum ersten Mal auf den Kanaren. Sie hatte sich bereits viermal für einen Urlaub auf der kleinen Insel begeistern können. Alternativ verbringt sie ihre Auszeiten aber auch gerne auf Ischia in Italien.

Hoher Besuch von Bundeskanzlerin Merkel

Diesmal hat sie jedoch wieder Quartier im 4-Sterne Hotel Jardin Tecina in Playa Santiago genommen. Zuvor hatte die deutsche Kanzlerin noch auf Teneriffa für Erstaunen bei Passanten gesorgt. Während der Wartezeit auf die Fähre nach La Gomera, probierte sie im Restaurant Los Roques in Los Abrigos  landestypische Spezialitäten. Auch hier hatte Merkel bereits bei früheren Reisen eine Pause eingelegt.

Für die Kanarischen Inseln sind die berühmten Gäste eine willkommene Werbung. Schließlich werden die Politiker in der Regel nicht nur durch eine ganze Armee von Leibwächtern begleitet, sondern auch von Fotografen und Reportern, die in ihren Heimatländern über die Urlaubsfreuden der prominenten Urlauber berichten.

Schreibe einen Kommentar