Kroatien im Rollstuhl entdecken

Romantische Buchten, kulturreiche Städte und herrliche Naturlandschaften – all das macht Kroatien zu einem der beliebtesten Urlaubsziele Europas. Immer mehr Urlaubsgäste wollen das Land an der Adria kennenlernen. Doch wie sieht es eigentlich mit der Barrierefreiheit aus? In diesem Artikel stellen wir einige Tipps für einen Urlaub im Rollstuhl in Kroatien vor.

Weitere Artikel zum rollstuhlgerechten Urlaub auf Gran Canaria und Teneriffa findet ihr auch auf unserer Seite.

Strand mit Rollstuhlrampe

Die besten Urlaubsorte

Der Urlaubsort spielt eine entscheidende Rolle bei der Planung, da viele Ortschaften entlang der kroatischen Küste an einem steilen Hang gebaut sind. Auch die teils schlechten Straßenverhältnisse und fehlende Gehwege können den Urlaub mit Rollstuhl erschweren. Nichts desto trotz gibt es einige Orte in denen man auch mit Rollstuhl oder Gehbehinderung einen tollen Urlaub verbringen kann! In den folgenden Orten gibt es sowohl barrierefreie Wege, als auch Strände mit einer Rampe für Rollstuhlfahrer:

  • Poreć: zahlreiche Sehenswürdigkeiten kann man auch im Rollstuhl besuchen.
  • Lošinj: breite Rad- und Wanderwege im Umland laden zu einer Erkundungstour ein.
  • Crikvenica: bezaubernder Stadt-Strand (barrierefrei) mit Rettungsschwimmer und behindertengerechten sanitären Anlagen.
  • Die Insel Rab: große Auswahl an barrierefreien Stränden.
  • Zadar: die Stadt kann man im Rollstuhl gut besuchen, nur in der Altstadt gibt es ein paar Barrieren.

Die Anreise und die schönsten Unterkünfte für Rollstuhlfahrer

Die Anreise ist kein Problem, weil fast alle großen Fluggesellschaften in Europa Flüge inklusive Rollstuhl anbieten. Darüber hinaus erhalten Sie besondere Hilfe an den Flughäfen – ohne zusätzliche Kosten. Dein Check-in wird vereinfacht und man hilft dabei, den Flugzeugsitz zu erreichen. Alles nur mit kurzer Suche und zwei bis drei Klicks.

Die Wahl der Unterkunft sollte gut überlegt sein, um den Urlaub ohne Einschränkungen genießen zu können. Auf unserer Seite private-holiday.de kann man bei der Filterauswahl die Optionen „barrierefrei“ und „Rollstuhlfahrer“  einstellen. Dann werden ausschließlich Unterkünfte angezeigt, welche auch für Menschen mit Rollstuhl oder Gehbehinderung geeignet sind. So habt ihr die Sicherheit, dass die Unterkunft  auf eure Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Auch an felsigen Stränden gibt es Rampen für einfacheren Zugang

Strände mit barrierefreiem Zugang

Fast alle behindertengerechten Strände in Kroatien sind mit einer blauen Flagge markiert.  Dieses Gütesiegel erhalten nur Strände, die eine Reihe von Kriterien erfüllen. Dazu gehören: Wasserqualität, die Sauberkeit des Strandes, das Umweltmanagement und die Sicherheit an den Stränden. An diesen Urlaubsorten finden Sie Strände, die den Kriterien gerecht werden und für Urlaubsgäste mit Einschränkungen geeignet sind:

  • Poreć: der Stadtstrand Poreć
  • Lošinj: Strand mit Rampe und Liftstuhl
  • Crikvenica: Strand Gradsko Kupaliste (200 m vom Stadtzentrum entfernt)
  • Die Insel Rab: Die Stände Grci und Vodenca in Barbat und der Strand Padova in Banjol
  • Zadar: Strand Zaton