La Palma: In 2014 für Kilometer Vertical auserwählt

Wenn La Palma eines zu bieten hat, dann sind es extreme Steigungen und reichlich Natur. Bei Extremsportlern wird sie immer beliebter. Denn neben dem Ultramarathon Transvulcania hat sie über das ganze Jahr verteilt etliche, sportliche Herausforderungen zu bieten, die inmitten der vielseitigen Natur von La Palma ausgetragen werden. Da gibt es neben vielen Trail-Runnings in fast allen Gemeinden noch Orientierungsläufe. Bei denen es nicht allein auf Schnelligkeit und Konzentration ankommt, sondern auf die Fähigkeit, mit Kompass und Karte durch die Berge La Palmas zu navigieren. Sowie dort verschiedene Kontrollpunkte aufzusuchen. Immer mehr Anhänger finden auch die Cani-Cross Läufe, bei denen man zu später Stunde in Begleitung seines Hundes durch den Wald stratzt.

La Palma ist im Verhältnis zur Grundfläche extrem steil und bietet damit die beste Voraussetzung für ein weiteres Sportevent. Bei dem es garade die Höhe ist, die es auf kürzester Distanz zu bewältigen gilt und so besonders, dass es weitere Spitzensportler auf die Insel locken wird.

Nach 2-jährigen Verhandlungen und Vorbereitung ist es nun beschlossen und verkündet, das Projekt Kilometer Vertical La Palma. Dies gab die Federación Internacional de Carreras de Montaña gestern bekannt. Bei diesem Projekt geht es darum, so schnell als möglich einen gewaltigen Höhenunterschied zu bezwingen. Auf La Palma wird das im kommenden Jahr die Strecke von Puerto de Tazacorte hinauf zum Torre del Time sein. Immerhin 1000 Höhenmeter auf gerade mal 5 Kilometern Entfernung. Ein schneller Lauf, bei dem gute physische wie technische Vorbereitung wichtig ist.

Den sensationellen Ausblick über die Insel werden die Läufer sicher nicht wahrnehmen

Den sensationellen Ausblick über die Insel werden die Läufer sicher nicht wahrnehmen

Die International Skyrunning Federation hat La Palma für 2014 auserwählt, einer von fünf Veranstaltungsorten weltweit zu sein. Somit rückt die Insel erneut ins Blickfeld der Öffentlichkeit und lockt sicher ein ganz neues Publikum an. In diesem Zusammenhang kann man nur hoffen, dass ebenso auch weiterhin daran gearbeitet wird, die Intersessenten dieser Veranstaltungen zu passablen Konditionen und vor allem direkten Wege auf die Insel zu bringen.

Viele Sportfeste auf der Insel

Kilometer Vertical de La Palma 2014 wird unmittelbar vor der TransVulcania veranstaltet. Aller Voraussicht nach am 8. Mai 2014, also nur wenige Tage vor dem Ultramarathon, der sich über die gesamte Insel erstreckt. Weitere Infos zur Anmeldung und weiteren Konditionen gibt es bis dahin noch nicht.

Der weltbeste Ultramarathonläufer und Skyrunning-Gesamtweltmeister in diesem Jahr, Kilian Jornet, konnte bereits etliche dieser Vertikal-Läufe für sich verbuchen. Ebenso gewann er in diesem Jahr die TransVulcania. Es ist anzunehmen, dass er und weitere Spitzensportler auch im kommenden Jahr nach La Palma reisen werden. Um sich diesem Wettkampf zu stellen.

Die Läufe dieses Mischung aus Trailrunning und Bergsteigen können noch wesentlich härter ausfallen, wie es z.B. bei dem Kilometer Vertical Alba-Crepa Neigra im Fassatal der Fall ist. Dort müssen die Wettkämpfer die 1000 Höhenmeter auf einer Strecke zurücklegen, deren Länge gerade mal 2,1 km beträgt und deren Beginn auf 1.465 m Höhe liegt.