La Palma – La Isla Bonita

Die Insel La Palma ist die nordwestlichste der Kanarischen Inseln. Sie wird auch gerne als „die grüne Insel“ bezeichnet, da sie den größten Reichtum an Wald aufweist. Die Insel ist gleichzeitig eine der jüngsten Kanareninseln und die vulkanische Tätigkeit ist vielerorts gut sichtbar. Alle Ruhe- und Erholungssuchenden werden hier ihr Paradies finden. Der Tourismus ist bis heute eher verhalten und die herrliche Natur lässt außerdem den Gedanken an überlaufene Strände oder Städte erst gar nicht aufkommen.

Santa Cruz de La Palma ist die Hauptstadt. Sie hat ganze 16.000 Einwohner und befindet sich an der Ostküste der herzförmigen Insel. Selbstverständlich sind die Palmeros, wie alle Einwohner der Kanaren, Besuchern gegenüber sehr aufgeschlossen und empfangen Urlaubsgäste sehr freundlich und neugierig. Da die Stadt direkt am Meer liegt, gibt es wie in den meisten kanarischen Hafenstädten eine „Avenida Marítima“, die direkt an der Küste entlangführt. Die Altstadt „Santa Cruz de La Palma´s“ wurde zum kunsthistorischen Baudenkmal erklärt. Wunderschön verzierte, kanarische Holzbalkone wechseln sich ab mit altehrwürdigen Gebäuden im Kolonialstil. Natürlich gibt es auch hier einen zentralen Platz, die Plaza España, mit Geschäften, Restaurants und Cafés.

Beschaulich und gemütlich geht es auch auf der Westseite der Insel zu. Hier befindet sich die Stadt Los Llanos de Aridane im gleichnamigen Aridanetal. Die Stadt ist zwischenzeitlich zur bevölkerungsreichsten Siedlung der Insel herangewachsen und hat in diesem Punkt die Hauptstadt Santa Cruz überholt. Mittlerweile ist es auch die wirtschaftlich wichtigste Stadt der Insel. Sie sollten unbedingt einen wunderschönen Bummel durch Los Llanos de Aridane mit seinen historischen Gebäuden, Kirchen und Markthallen unternehmen!

Um von Ost nach West zu kommen, können Sie übrigens – wenn´s mal schnell gehen soll – den Cumbre-Tunnel nutzen. Er verbindet Osten und Westen La Palma´s auf einer Strecke von rund 35 Kilometern, jedoch ist der Weg über Serpentinen und Wälder landschaftlich reizvoller aber länger. Das Straßennetz in La Palma ist sehr gut ausgebaut und lediglich ein paar sehr abgelegene Dörfer sind bis heute nur über Schotterpisten erreichbar.

Sportlich und Aktiv im Urlaub auf La Palma

Landschaftlich ist La Palma ebenso wie alle anderen kanarischen Inseln unglaublich reizvoll und vielfältig. Wer sich gerne in freier Natur aufhält und bewegt, wird hier aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Wandern, Radfahren, sogar Tauchen und Schnorcheln – alles ist möglich! Ihre Wandertouren führen Sie in Fichten- und Lorbeerwälder, über geheimnisvolle, dichte Nebelurwälder bis hin zu kargen, schwarzen Vulkanlandschaften. Die mit 2426 Metern höchste Erhebung La Palma´s, der Roque de los Muchachos, befindet sich im Herzen der Insel und direkt neben dem Nationalpark „Parque Nacional de la Caldera de Taburiente“.

Sowohl im Norden als auch im Süden der Insel lässt sich übrigens prima Radfahren! Üppige Kiefernwälder sorgen für Schatten an heißen Tagen im Südteil, was im Norden die Lorbeerwälder übernehmen. Jeweils eine asphaltierte Nord- und Südroute sorgen für bequemes Fahren vor großartiger Kulisse.

Für jeden Geschmack etwas geboten

Auch für Taucher und solche, die es werden wollen, bietet die Insel La Palma viele Tauchbasen und -plätze. Sowohl ganz in der Nähe des Flughafens auf der Ostseite, als auch nahe Puerto Naos im Westen. Lediglich im wilden Nordwesten und Norden fällt die Zahl der Tauchspots etwas spärlicher aus. In jedem Fall findet jeder Besucher in dem breiten Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen die perfekte Unterkunft für die ganz persönlichen Bedürfnisse.

Abschließend noch ein paar Worte zur typisch palmerischen Küche: Genießen Sie auf La Palma herrlich rustikale Gerichte wie Kürbissuppe, Tortilla oder leckere Fleischgerichte aus Ziege, Kaninchen und Hühnchen. Trauen Sie sich ruhig einmal in typisch palmerische Bars, in denen es zunächst gar nicht nach Küche aussieht. Die schmackhaften Tapas oder einfachen Gerichte, zum Beispiel mit Oliven oder Ziegenkäse zubereitet, werden Sie positiv überraschen. Sie werden die palmerische Küche nach einem Tag an der frischen Luft lieben und natürlich mit einem herrlich, kühlen Glas Wein dazu!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kategorien La Palma. Lesezeichen auf den Permalink.