Feiern mit Umsatz zwischen Krise und Hoffnung

Ganz Spanien hat eine schlechte Saison hinter sich, was auch auf seinen Inseln im Atlantik spürbar war.
Die Bemühung von Regierung und Industrie, wegen der nationalen Krise radikal zu sparen, mindert umgekehrt die Kauflust vieler Menschen, was der Einzelhandel besonders büßt. Selbst in den kanarischen Provinzen konnte der Tourismus diese ökonomische Abkühlung nicht ganz abfangen.

Die GeschäfteDie Geschäfte laufen schleppend

So ist auch der Schlussverkauf recht träge angelaufen, was sich bis zu seinem Ende im März jedoch noch bessern kann. Wenigstens auf den Kanaren sollte sich aber beim Eintreffen der Urlauber bereits zum Sommer die Stimmung im Handel bessern.

Lauer Umsatz hin oder her, auch das im Paradies der sieben Inseln wirkende Volk will den gelegentlichen Feiertag im laufenden Jahr mitnehmen. Dazu gibt es in diesen autonomen Provinzen einige besonders elegante Regeln.

Fiele etwa ein Feiertag auf einen Sonntag, findet er am folgenden Montag statt. So geschehen für Sonntag, den 6. Januar, dem Dia de los Reyes: Also erlebten die drei Könige ihre Feier am 7. Januar. In gleicher Weise dienen Gründonnerstag und Día de Canarias am selben Wochentag als Brücken in ein jeweils längeres Ende der Woche.

Damit aus diesen Ereignissen keine große Trauerfeier für die Konjunktur wird, sollen im Jahr nicht mehr als 14 festliche Tage auf einen Werktag gleiten. Allerdings dürfen bis zu zwei regionale Tage den knappen Etat nationaler Festtage erhöhen, was auf den Islas Canarias vielfach greift.

Feiertag trotz Krise

Teneriffa erfreut sich nämlich des 2. Februars: Nuestra Señora de Candelaria, auch als die Schwarze Madonna bekannt, verdient als persönliche Beschützerin der Insulaner ihren eigenen Tag. In diesem Jahr liegt dieses Datum günstig auf einem Samstag und zieht also zum Montag um.

Da lassen sich die Bewohner La Palmas nicht nehmen, am Montag, den 5. August, ihre eigene Nuestra Señora de las Nieves zu ehren. La Gomeras Patronin ist am 8. Oktober fällig: Nuestra Señora de Guadalupe wird es freuen. Selbst noch die kleinste der großen Inseln, El Hierro, zieht mit und lässt am 24. September Nuestra Señora de Los Reyes hochleben.

Ein Vertreter dürfte bei smarter Planung seiner kanarischen Rundreise gleich mehrfach ausspannen.

Schreibe einen Kommentar