Sternenhimmel auf Teneriffa – die besten Orte

Dass der Nationalpark täglich unzählige Besucher anlockt, ist kein Geheimnis. Doch wenn die Sicht von den Aussichtspunkten und auf den Wanderwegen durch den Sonnenuntergang erlischt, macht sich ein ganz besonderer Hingucker bemerkbar – Der Sternenhimmel! Dieser wurde sogar als Starlight-Reiseziel ausgezeichnet (und das als erstes Weltkulturerbe).

Die unbeschreibliche Reinheit und Klarheit, die Ruhe und die Abgeschiedenheit von stark beleuchteten Gebieten in Kombination mit der nächtlichen Schönheit der Vulkanlandschaft schaffen eine magische Atmosphäre. Vom Teide aus kann man sogar 83 der 88 Sternbilder beobachten, die uns der Sternenhimmel schenkt.

Übrigens stellte der schottische Astronom Charles Piazzi Smyth im Jahre 1856 von hier aus astronomische Beobachtungen an. Er beobachtete unter anderem den Mond und die Planeten, identifizierte Saturn und seine Ringe, analysierte die ultraviolette Strahlung der Sonne und die Infrarotstrahlen des Mondes. Seine Arbeit war für die Astronomie von so großer Bedeutung, dass sogar ein Mondkrater nach ihm benannt wurde.

Damit auch Sie von den hervorragenden Bedingungen profitieren können, haben wir im Folgenden die besten Orte aufgelistet, um auf Teneriffa Sterne zu beobachten:

Die Umgebung des Paradors

Ohne lange Wanderung bietet ein Platz in der Nähe des Hotels „El Parador“ eine tolle Sicht. Hier gibt es ausreichend Parkplätze und die Möglichkeit, jederzeit Schutz zu suchen, wenn das Wetter sich ändert.

Einige Aussichtspunkte eignen sich hervorragend, da diese meist an erhöhten Punkten mit einwandfreier Sicht liegen:

Mirador de La Ruleta

Der Aussichtspunkt befindet sich direkt neben den Roques de Garcia, von hier aus lässt sich unter anderem der Teide und die Felsformation La Fortaleza bestaunen. Es gibt Parkplätze und die Möglichkeit ein Teleskop aufzustellen. Hier trifft man meist auch Andere, die die Aussicht genießen wollen.

Mirador del Llano de Ucanca

Ebenfalls ganz in der Nähe der Roques de Garcia liegt der Aussichtspunkt, von dem aus man sich an dem Blick auf die „Marslandschaft“ und dem herrlichen Aufblick auf den Teide erfreuen kann.

Montana de Guajara

Für diejenigen, die Spaß an langen Wanderungen haben, sind die Berge von Guajara eine großartige Stelle, um den Sternenhimmel zu genießen. Mit 2715m ist dies der dritthöchste Punkt im Nationalpark. Wir empfehlen die Route über Wanderweg 5 (Degollada de Guajara) und Wanderweg 15 (Alto de Guajara).

Teide Observatorium

Das Observatorium von Teneriffa ist das modernste Sonnenobservatorium der Welt. Es unterliegt dem Institut für Astrophysik der Kanarischen Inseln und beherbergt eine große Vielzahl an Sonnen- und Nachtteleskopen, an denen verschiedene europäische Länder beteiligt sind. Wer Interesse an der Astronomie hat, kann hier an vielen astronomischen Erlebnissen teilnehmen.