„Truco o trato“ – Halloween auf Teneriffa

Halloween ist mittlerweile weltweit bekannt. Am letzten Oktobertag eines jeden Jahres freuen sich vor allen Dingen die Kinder auf schaurige Kostüme und natürlich ganz viele Süßigkeiten. Die meisten verorten das Fest nach Amerika, denn da wird dieses ganz groß zelebriert. Doch das Fest hat eine viel längere Tradition und diese variiert von Land zu Land.

Kürbis zu Halloween

Geschnitzter Kürbis zu Halloween

Die Ursprünge von Halloween

Das Wort Halloween leitet sich aus „All Hallow‘s Eve“ ab und bezeichnet den Tag vor Allerheiligen. Das ist aber auch der einzige Ursprung, der unumstritten ist. Viele glauben an einen heidnischen und keltischen Ursprung bei dem man an Halloween ein Totenfest feiert, das neben dem Frühjahrsfest „Beltane“ am 1. Mai, als eines der wichtigsten Feste gilt. Andere berichten, dass die Kelten an diesem Tag das Sommerende und den Einzug des Viehs in die Ställe feierten. Zum Sommerende kehrten auch die Seelen der Verstorbenen in ihre Heime zurück. Die Entwicklung keltischer Bräuche zu den modernen Halloweenbräuchen gilt jedoch als stark umstritten.

Bewiesen ist jedoch, dass das moderne Halloween, wie es heute gefeiert wird, seine Ursprünge in den katholisch gebliebenen Gebieten der britischen Inseln findet. Im 19. Jahrhundert wanderten viele Iren aus, u.a. in die Vereinigten Staaten von Amerika. Die Amerikaner übernahmen den mitgebrachten Brauch und bauten ihn aus.

Die Kürbistradition

Die Tradition Kürbisse auszuhöhlen, stammt ebenfalls aus Irland. Einer Sage nach lebte dort der Bösewicht Jack Oldfield. Dieser fing durch eine List den Teufel ein, um ihn dann nur frei zu lassen, wenn dieser ihm fortan nicht mehr in die Quere kam. Nach seinem Tod konnte er weder in den Himmel noch in die Hölle. Die Teufel gab ihm aber aus Gnade eine Rübe und eine glühende Kohle, damit Jack damit durch‘s Dunkel wandern konnte. Da es in Amerika aber Kürbisse im Überfluss gab, wurde statt einer Rübe ein Kürbis ausgehöhlt. Dieser Kürbis trug fortan den Namen „Jack O’Lantern“ und trug eine Fratze, um die bösen Geister vom Hof fernzuhalten.

Einzug der Halloween-Tradition nach Europa

Im Laufe der 1990er Jahre breitete sich der Brauch von Amerika nach Europa aus. Das Fest ist hier weniger schaurig, gewinnt aber immer mehr an Beliebtheit. Dementsprechend greifen auch Unternehmen die Thematik zunehmend auf und stellen passende Konsumgüter, wie Deko, Kostüme, Bücher, Süßigkeiten etc. bereit. Vielfach bekommt das Fest deshalb einen kommerziellen Beigeschmack. Viele kritisieren, dass Halloween alte etablierte Bräuche, wie zum Beispiel Sankt Martin, verdrängt.

Halloween auf Teneriffa

Auch auf Teneriffa laufen am 31. Oktober gruselig kostümierte Halloweenfans durch die Straßen. Statt „Süßes sonst gibt‘s Saures“ klingeln die Kinder hier mit dem Spruch „Truco o trato“. Der Sinn ist der Gleiche, Süßes wird verlangt, sonst folgt ein unschöner Streich.

Das Fest hat hier noch eine etwas andere Vorgeschichte. Früher fand am 1. November – Allerheiligen – ein Fest zu Ehren der Toten statt. Die Menschen auf Teneriffa und in Südamerika nennen den Tag auch Día de los Muertos – Tag der Toten. Die Menschen gingen auf den Friedhof, um die Verstorbenen zu ehren. Anschließend wurde zusammen gegessen und getrunken. Am Vorabend wurden die Kinder losgeschickt, um nach „El Pan por Dios“ – Das Brot für Gott – zu fragen. Vermutlich, um das Erhaltene am nächsten Tag bei den Festlichkeiten zu verspeisen. Tatsächlich handelte es sich dabei auch nicht um Brot, sondern um Nüsse, Trockenfrüchte, gekochte Eier und Wein.

Was für Events finden 2018 zu Halloween auf Teneriffa statt?

Für Kinder finden zahlreiche Halloween-Attraktionen statt. Große Hotels, Shopping-Malls und einige Restaurants und Bars werden über Tag Attraktionen veranstalten. Aber auch Erwachsene werden nicht zu kurz kommen. gerade im touristischen Süden veranstalten viele Restaurants und Bars spezielle Halloween-Partys.  Aber auch einige Clubs in den größeren Städten legen zu Halloween auf. Zum Beispiel:

  • Halloween Special – Cirque du Tramps at Tenerife Club
  • The Terrace Bar in Amarilla Golf
  • Halloween Party @ Hard Rock Cafe Tenerife

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kategorien Teneriffa. Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*