Das schlechte Gewissen siegte – Diebe bringen Beute zurück

Ein junges Pärchen, beide 18 Jahre, stahl am Dienstag 600 Euro aus der Kasse eines Internetcafés in La Laguna auf Teneriffa. Doch nur wenige Minute später siegte das schlechte Gewissen, und der junge Mann brachte die Beute zurück.

„Bonnie und Clyde“ bestehlen Internetcafé

Bei ihrem ersten Besuch in dem „Ciber“ hatte die junge Frau die Angestellte des Cafés abgelenkt, sodass ihr Freund ungestört im Büro des Lokals die Kasse ausrauben konnte. Kurze Zeit später verließen sie den Ort des Geschehens, ohne sich etwas anmerken zu lassen. Doch schon nach zwei Minuten kehrte der junge Mann um und brachte das Geld zurück. Die Angestellte informierte jedoch die Polizei über den Vorfall, der von einer Videokamera aufgenommen worden war. So musste das Pärchen die Ordnungshüter aufs Revier begleiten, wo sie über die Motive ihrer Tat befragt wurden.

Ehrlichkeit geht vor Beute

Sie gaben an, schrecklich verliebt zu sein und dass sie gerne zusammen leben und eine Wohnung mieten möchten. Leider fehle ihnen das nötige Kleingeld, um ihre Pläne zu verwirklichen. Am Ende wollten sie ihre gemeinsame Zukunft aber wohl doch nicht mit einer Straftat beginnen und entschlossen sich, lieber ehrlich zu bleiben und auf andere Weise zu versuchen, ihr Ziel zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar