Wanderparadies Mallorca – Urlaub abseits des Ballermanns

Mallorca gehört seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Ferienzielen Europas. Hinter Mallorca verbirgt sich allerdings weit mehr als nur Sonne, Strand und Ballermann. Wer die Individualität schätzt, die Insel auf langsame Art kennenlernen und dazu noch etwas für seine Gesundheit tun möchte, für den gibt´s nur eins: Wandern auf Mallorca!

Tramuntana Gebirge

Die schöne Natur Mallorcas im Tramuntana Gebirge. (Foto: Amber Sun)

Ob einfach oder anspruchsvoll – Auf Mallorca ist für jeden ist etwas dabei!

Wie so oft lassen sich auch die Wanderrouten auf der größten Baleareninsel einteilen in leicht, mittelschwer und anspruchsvoll. Anbieter für geführte Wanderungen gibt es natürlich sehr viele und eine Teilnahme empfiehlt sich vor allem bei längeren, komplexeren Strecken. Aber auch individuell können Sie einige Touren unternehmen. Hierfür eignen sich besonders kürzere, einfache Touren und Rundwege.

Mallorca Finca

Viele Wanderungen können Sie gut von einer Finca aus starten. (Foto: embodenumer)

Die Gemütliche

Der Weg von den Banys de Sant Joan zu den Salines de Llevant im Süden der Insel ist ein sehr schönes Beispiel für eine eher gemütliche Wanderung. Zeitlich nimmt sie ungefähr 2,5 Stunden in Anspruch. Ziel ist einer der letzten, nahezu unberührten Naturstrände der Insel, die Platja de es Trenc. Der weitgehend asphaltierte und ebene Wanderweg führt vorbei an einem großen Salinengelände, wo jährlich bis zu 10.000 Tonnen Salz gewonnen werden, und ist gut beschildert.

Picknick

Ein leckeres Picknick für unterwegs. (Foto: embodenumer)

Die mit dem Wow-Effekt

Wer spektakuläre Aussichten liebt, findet im Westen Mallorcas sein El Dorado. Im Tramuntana Gebirge gibt es unzählige Bergrücken, von denen aus Sie atemberaubende Blicke über das Gebirge bis hin zur Mittelmeerküste genießen können.

Eine schon etwas anspruchsvollere Tour ist die Wanderung von Andratx im Südwesten Mallorcas hinauf auf die Serra Garrafa. Sie biegen von einem anfangs noch asphaltierten Weg auf einen schmalen, steinigen Pfad ab. Sie durchqueren einen Wald und können nach circa einer Stunde einen herrlichen Blick auf Port d´Andratx werfen. Den höchsten Punkt dieser Wanderung erklimmen Sie bei circa 460 Höhenmetern, wo Sie mit einer faszinierenden Aussicht über den gesamten Südwesten Mallorcas belohnt werden.

Wandern Mallorca

Herrliche Aussicht auf die Berge. (Foto: Andreas)

Die Ehrgeizige

Auch für ehrgeizige Wanderer hält Mallorca eine Menge an Überraschungen bereit. Vom Zentrum Sollérs aus, das im Westen der Insel liegt, führt eine Schlucht namens Es Barranc zu einem bekannten Aussichtspunkt, dem Mirador de l`Ofre. Der Aufstieg umfasst insgesamt circa 600 Höhenmeter und führt an Zitrusplantagen, Zypressen- und Palmenhainen vorbei. In dem gemütlichen Bergdorf Biniaraix können Sie auf der Dorfplaza die erste Rast einlegen. Weiter geht es entlang kleinerer Fincas auf einem alten Pilgerpfad bis hin zum Ziel Mirador de l`Ofre. Genießen Sie von hier aus herrliche Blicke auf das Tal von Sóller bis hin zum Puig Major, der mit 1443 Metern der höchste Berg Mallorcas ist. Diese Tour dauert für geübte Wanderer circa 6 Stunden.

Natur pur in Mallorca

Barranc de Biniaraix. (Foto: Miquel Munar)

Natur pur auskosten

Genießen und erkunden Sie die prächtige Natur Mallorcas abseits der quirligen Städte. Nehmen Sie sich die Zeit, die Stille und Beschaulichkeit der Insel in sich aufzusaugen und die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt zu bestaunen – die perfekte Ergänzung zu den lebhaften Ferienzentren. Vergessen Sie Stress und Hektik und wandeln Sie auf Pfaden, die Sie zu Landschaften und Orten der größten Baleareninsel führen, in denen die Zeit stehengeblieben ist. Das ist Wandern auf Mallorca! Die passende Unterkunft für einen unvergesslichen Aufenthalt auf Mallorca gibt es hier.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kategorien Mallorca. Lesezeichen auf den Permalink.