Das ist los an diesem Wochenende auf Teneriffa

Die Spanier sind ein feierlustiges Volk und dementsprechend ist auch auf der Sonneninsel Teneriffa immer was geboten. Dieses Wochenende am 23. Und 24. Juni ist allerdings ganz besonders viel geboten. Neben Fußball-WM und Musikfestivals findet nämlich am Samstag auch einer der wichtigsten spanischen Feiertage statt.

Feurige Fiesta de San Juan

 Am 24. Juni ist in der katholischen Kirche das Hochfest der Geburt Johannes’ des Täufers. Die Nacht vom 23. auf den 24. Juni wird als „Johannisnacht“ bezeichnet. Auf Spanisch: Fiesta de San Juan. Da diese Nacht immer fast zeitgleich mit der Sommersonnenwende stattfindet, erinnern die Feierlichkeiten dazu auch eher an die Mitsommerfeste im Norden Europas.

Auf Teneriffa wird die Fiesta de San Juan in mehreren Gemeinden begangen. In der Regel gibt es Musik und Tan und es versammeln sich Familien und Mitglieder der Gemeinden an den Stränden, picknicken und feiern gemeinsam. Der wichtigste Part dabei: An den Stränden werden zahllose Feuer unterschiedlicher Größe entfacht. Die Feuer gelten als Sinnbild für die Abkehr von Negativen und sorgen für eine ganz besondere Stimmung. Die Nacht wird auch als „magischste Nacht des Jahres“ bezeichnet. Als Tourist sollte man diese Feierlichkeiten auf keinen Fall verpassen!

Die beliebteste derartige Feier findet auch dieses Wochenende wohl in Puerto de la Cruz im Norden der Insel statt. Hier versammeln sich schon am frühen Abend des 23. Junis hunderte von Menschen am Playa de Jardín, es gibt Musik Essen und es herrscht eine ausgelassene Stimmung.

Andere Orte, um das Fest mitzuerleben sind zum Beispiel Punta de Hidalgo oder Guía de Isora oder der Playa de las Teresitas. Die Strände der ganzen Insel werden diesen Samstag zum Leuchten gebracht!

Einer der Schauplätze der Fiesta de San Juan am Wochenende

Ziegenbaden im Morgengrauen

In Anschluss an die Feiernacht des San Juan treiben am Morgen des 24. Junis, der Sonntag dieses Wochenendes, die Ziegenhirten ihre Ziegen in den Hafen von Puerto de la Cruz, um sie dort im Atlantik zu baden. Ein ungewöhnlicher Anblick, der für viele Touristen erst mal seltsam anmuten mag.

Die Tradition stammt wahrscheinlich von den Ureinwohnern der Kanaren, den Guanchen. Der Braucht liegt aber schon so lange zurück, dass sich keiner mehr genau an dessen Ursprung erinnert. Auf jeden Fall ein interessantes Spektakel. Wer Glück hat kann bei der Gelegenheit auch etwas frische Ziegenmilch probieren.

Electroparty in Adeje

Während im Großteil der Insel traditionelle Feierlichkeiten begangen werden, steigt am Wochenende in Adeje eine Party der ganz anderen Art. Am Samstag findet das Electro-Musikfestival Ritmos del Mundo statt. Es warten ein Line-Up aus internationalen DJs der Szene sowie eine im Eintrittspreis inbegriffene Getränke-Flat auf Besucher. Definitiv etwas für feierwütige Urlauber.

Fiesta de la música in La Laguna

Die Altstadt von La Laguna ist auch ohne Fest schön auzusehen

In der ehemaligen Hauptstadt Teneriffas, San Cristóbal de La Laguna, findet ebenfalls am Samstag die siebte Ausgabe der „Fiesta de la música“ statt. Hier werden mehr als acht Stunden lang verschiedene Bands und Künstler aller Genres, von klassischer Musik bis zu modernem Pop und Rock, ihr Können zum Besten geben. Das Ganze beginnt um 11:30 und findet an verschiedenen Orten statt, hauptsächlich auf den Plätzen der Stadt.

Fußball gucken am Wochenende auf Teneriffa

Während all des Trubels findet natürlich immer noch die Fußball-WM statt und zieht viele Menschen in ihren Bann. Die Spiele des Wochenendes sollten in verschiedenen Bars übertragen werden. Diesen Samstag spielt die deutsche Nationalmannschaft um 19 Uhr ihr zweites Spiel gegen Schweden, dass über das Weiterkommen im Turnier entscheiden könnte. Das Spiel wird vermutlich wieder in vielen Bars und Hotels übertragen. Unser Tipp: Die Bar Tasca Los Lobos in Puerto de La Cruz überträgt das Spiel und liegt nah am Playa de Jardín, wo man danach die Fiesta de San Juan miterleben kann.